img
Tierakupunktur
  • Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur (lat.: acus = Nadel, punctio = das Stechen) ist eine fernöstliche Heilmethode, bei der sich alles um den harmonischen Fluss der Lebensenergie, chinesisch „Qi“, dreht. Die Lebensenergie strömt durch definierte Leitbahnen, den sog. Meridianen, die sich sowohl an der Oberfläche, als auch im Inneren des Körpers befinden. Jeder Teil des Körpers wird so von der Lebensenergie erreicht.

Zirkuliert die Energie harmonisch ohne Hindernisse durch den Körper, bedeutet dies Gesundheit. Wird der Fluss an einer oder mehreren Stellen im Köper behindert oder sogar gestaut, liegt aus chinesischer Sicht eine Disharmonie (Erkrankung) vor.

  • Was geschieht während der Behandlung?

Zu Beginn der Behandlung wird ermittelt, welcher Meridian (welche Leitbahn) betroffen ist und wodurch die Erkrankung hervorgerufen wurde. Der Körper des Tieres wird bei der Behandlung als Einheit gesehen, d. h., es wird nicht nur der Ort der Erkrankung, sondern auch weitere körperliche und geistige Aspekte berücksichtigt. Dabei wird ersichtlich, an welcher Stelle der harmonische Qi-Fluss unterbrochen wurde.
Anschließend werden Akupunkturpunkte gefunden, die dann mit Akupunkturnadeln stimuliert werden. Durch das Einbringen der Nadeln in die Haut gleicht sich der Energiefluss in den Leitbahnen aus. Die Energie beginnt wieder frei zu fließen. Der Körper wird zur Selbstheilung angeregt, indem der Energiefluss ausbalanciert wird.
Die Nadeln werden nach ca. 10 bis 20 Minuten wieder aus der Haut entfernt.

  • Ist Akupunktur auch etwas für Tiere?

Jede Erkrankung bedeutet erst einmal Unruhe für den Körper bzw. Disharmonie im Energiefluss. Diese Unruhe wird verhältnismäßig lang vom Körper ertragen, bevor wir die Verhaltensveränderung und schließlich die Krankheit des Tieres wahrnehmen.

Während der Akupunktur geben die meisten Tiere zeitnah eine Rückmeldung über die Wirkung, indem sie sich entspannen, tief atmen, sich strecken oder einschlafen.
Der Körper kommt zur Ruhe. Die Tiere wirken danach ausgeglichener und entspannter.

Das ist das Ziel der Akupunktur, denn nur im ausgeglichenen Zustand wird jede Zelle des Körpers zur Selbstheilung angeregt.

  • Wie oft sollte die Akupunktur wiederholt werden?

Handelt es sich bei der Erkrankung um eine länger bestehende Krankheit (um eine sog. chronische Erkrankung), sind mehrere Behandlungen nötig, weil der Körper bei der „Selbstheilung“ bestrebt ist, die Erkrankung in Schichten abzuarbeiten, das heißt, es werden erst die Bereiche im Körper ausgeglichen, die für die Erhaltung des Lebens am wichtigsten sind.

Sollte es sich um akute Erkrankungen handelt, reichen meist schon zwei Behandlungen aus.

Scheint das Tier gesund, kann die Akupunktur prophylaktisch (vorbeugend) dazu beitragen, die Energie ständig in Fluss zu halten, sodass es seltener zu Erkrankungen kommt.

  • Bei welchen Erkrankungen kann die Akupunktur angewandt werden?

Die Akupunktur kann bei folgenden Erkrankungen (akut oder lang andauernd)
angewendet werden:

• Erkrankung des Magen-Darm-Traktes
• Krankheiten des Bewegungsapparates
• Erkältungen
• Erkrankungen der Augen, Ohren, Nase
• Atemwegserkrankungen
• Hauterkrankungen
• Urologische Erkrankungen
• unterstützend in der Krebstherapie


Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.
(Chinesisches Sprichwort)

pfeil Hier erreichen Sie mich

Tierheilpraxis Sonja Riedel
Schillerstraße 101
59174 Kamen

Tel. 0 23 07 - 289 876
Fax 0 23 07 - 289 837
Mail: info@thp-riedel.de

 

Zertifikate PDFs

• Zeugnis Tierheilpraxis
• Zertifikat Tierakupunktur
• Zertifikat Tierkinesiologie
• Osteopathische Akupunktur

 

Termine nach Vereinbarung!

Ich arbeite nicht nach festen Öffnungszeiten, sondern stelle mich auf Ihre Bedürfnisse ein. Deshalb kann es vorkommen, dass Sie bei Anrufen während der Behandlungszeit durch meinen Anrufbeantworter begrüßt werden.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich eine laufende Behandlung nicht unterbrechen kann. Ich werde Ihre Nachricht natürlich zeitnah bearbeiten.

 

Hinweis

Bei den hier vorgestellten Therapieverfahren handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind.

img
Alle Rechte vorbehalten :: Tierheilpraxis Sonja Riedel
Start | Impressum