img
Tierkinesiologie
  • Was ist Kinesiologie für Tiere?

Kinesiologie ist eine ganzheitliche und sehr sanfte Behandlungsform. Wörtlich übersetzt bedeutet sie „Lehre der Bewegung“ (kinesis = Bewegung, Logie = Lehre).

Alle Systeme, wie Körper, Geist und Seele, im tierischen Körper sind in Bewegung. Geraten diese Systeme aus dem Gleichgewicht, z. B. durch negative Emotionen und Erlebnisse, Stress oder Verspannungen, wird der Energiefluss blockiert. Der Körper wird schwach. Die Selbstsicherheit verliert an Stärke.
Dies spiegelt sich in den Muskeln wider. Mit Hilfe des sog. Muskeltests ist es möglich Unstimmigkeiten im körperlichen, emotionalen und geistigen Bereich zu erkennen und auszugleichen. Der Körper des Tieres erlangt sein Gleichgewicht wieder, d. h. er wird wieder in Balance gebracht.
Daher wird für die begleitende und beratende kinesiologische Behandlung auch das Wort „Balance“ verwendet.

Die kinesiologische Balance kann als eigenständige Behandlung wahrgenommen oder unterstützend mit tierheilpraktischen oder tierärztlichen Therapien kombiniert werden.

  • Wie wirkt Ihr Tier?

Hat Ihr Tier in bestimmten Situationen Angst oder/und Stress?
Zeigt es aggressives Verhalten z. B. Artgenossen gegenüber?
Bestehen Sauberkeitsprobleme?
Besteht Unwohlsein ohne erkennbaren Grund?
Entwickelt es Futterunverträglichkeiten?
Ist es häufig krank?
Reißt es sich Haare bzw. Federn heraus?
Bestehen Probleme bei der Erziehung bzw. Haltung?
Zieht es sich vermehrt zurück?
Zerstört es ohne Grund Gegenstände?

Meist besteht für das Tier keine Möglichkeit uns mitzuteilen, was es stresst oder stört. Es kann uns leider nicht sagen, ob es ihm gut oder schlecht geht. Wenn das Tier gerade Gelerntes schnell wieder vergisst, meinen wir es sei dumm.
Dem Tier ist es nur möglich auf Verstimmungen des Köpers bzw. des Geistes mit körperlichen Symptomen oder Verhaltensveränderungen zu reagieren. Es wird ohne Grund krank oder reagiert u. a. auf bestimmte Situationen ängstlich, nervös, aggressiv, vergisst, nässt sich ein usw.
Viele Verhaltensänderungen und Krankheiten entstehen durch unterbewussten emotionalen Stress, der z. B. durch Trauer, Über- und Unterforderung, Trennung, Besitzerwechsel, Umzug, Krankheit, Operationen usw. entstehen kann.

  • Was ist der Muskeltest?

Der Muskeltest ist ein wichtiges Instrument der Kinesiologie. Hierbei wird ein Muskel, meist der Armmuskel, genutzt. Der Muskeltest wird angewandt, um Antworten vom Körper zu erhalten. Dabei wird der Arm vom Kinesiologen leicht in eine Richtung bewegt, nachdem etwas gefragt wurde.

Der Muskel kann auf zwei Arten antworten:

a) er bleibt stark und kann vom Kinesiologen nicht bewegt werden oder
b) er wird schwach und kann bewegt werden.

Ein starker Muskel sagt in diesem Moment aus, dass die gestellte Frage keinen Stress auslöst. Ein schwacher Muskel hingegen vermittelt, dass die Frage schwach macht und damit Stress bringt.
Diese Reaktion des Muskels auf bestimmte Fragen während einer Balance dient dazu, aktuelle bzw. vergangene Belastungen zu erkennen. Hierbei wird die körperliche, geistige und emotionale Ebene berücksichtigt. Im weiteren Verlauf der Balance können ebenfalls mit dem Muskeltest geeignete Techniken gefunden werden, um die Blockaden aufzulösen.

  • Wie wird die kinesologische Balance mit dem Tier durchgeführt?

Sicherlich stellen Sie sich gerade vor, wie das Vorderbein beim Hund oder der Flügel des Vogels bewegt werden soll.

Für die tierkinesiologische Balance wird eine zusätzliche Person benötigt. Diese Person, meist der Tierhalter, wird sodann zur sog. Surrogat-Person (lat. surrogare = sub-rogare = jemanden anstelle eines anderen aus-/nachwählen).

Während der Balance wird zwischen dem Tier und der Surrogat-Person eine gedankliche Verbindung hergestellt, die man sich wie ein schnurloses Telefon / Handy vorstellen kann. Über diese schnurlose Verbindung werden die Informationen des Tieres zur Surrogat-Person weitergeleitet. Der Muskeltest erfolgt an der Surrogat-Person. Die Muskelantwort kommt direkt vom Tier. Die Wirkung auf das Tier ist dabei genauso, als würde die Balance direkt am Tier durchgeführt.

  • Ziel einer kinesiologischen Balance!

Mit Hilfe der Tierkinesiologie ist es möglich Streßfaktoren und energetische Blockaden aufzuspüren und abzubauen bzw. aufzulösen. Das Tier erhält die Möglichkeit das seelische, emotionale oder körperliche Gleichgewicht wieder auszugleichen und Wohlbefinden zu erreichen.

Nur ein Köper der auf allen Ebenen in Balance lebt,
kann gesund und munter durchs Leben schreiten.

 

 

pfeil Hier erreichen Sie mich

Tierheilpraxis Sonja Riedel
Schillerstraße 101
59174 Kamen

Tel. 0 23 07 - 289 876
Fax 0 23 07 - 289 837
Mail: info@thp-riedel.de

 

Zertifikate PDFs

• Zeugnis Tierheilpraxis
• Zertifikat Tierakupunktur
• Zertifikat Tierkinesiologie
• Osteopathische Akupunktur

 

Termine nach Vereinbarung!

Ich arbeite nicht nach festen Öffnungszeiten, sondern stelle mich auf Ihre Bedürfnisse ein. Deshalb kann es vorkommen, dass Sie bei Anrufen während der Behandlungszeit durch meinen Anrufbeantworter begrüßt werden.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich eine laufende Behandlung nicht unterbrechen kann. Ich werde Ihre Nachricht natürlich zeitnah bearbeiten.

 

Hinweis

Bei den hier vorgestellten Therapieverfahren handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind.

img
Alle Rechte vorbehalten :: Tierheilpraxis Sonja Riedel
Start | Impressum